Kopplung mit Railware 5

Hauptseite
Hardware
Software
Effekte
Wetter
Raumlicht
Bestellung

Wenn Sie Light@Night gemeinsam mit Railware verwenden, ergeben sich viele Möglichkeiten zur Kopplung.

  • Eine beliebige Bedingung in den Hilfsautomatiken kann dazu verwendet werden, Schaltgruppen fernzusteuern. Jedes Ereignis kann eine Lichtfunktion auslösen.
  • Es lassen sich in Light@Night eingerichtete Bahnübergänge durch die Railware Zugsteuerung bedienen.
  • Die automatischen Lokfunktionen in Railware werden von Light@Night mit Zeitinformationen versorgt und können z.B. die Zugbeleuchtung selbsttätig steuern.
  • Warnlichter (z.B. Baustelle am Bahndamm) werden zugbewirkt geschaltet.
  • Ampeln werden zugbewirkt geschaltet. Dadurch lassen sich z.B. Vorrangschaltungen für Straßenbahnen realisieren.
  • Die Zeit kann zwischen Railware und Light@Night synchronisiert werden.
  • Bei Railware eingehende Rückmelder lassen sich zur Steuerung von Schaltgruppen verwenden. Damit kann z.B. durch die Vorbeifahrt eines Zuges eine Baustellenbeleuchtung aktiviert werden.

Sie können Light@Night wahlweise auf dem gleichen PC wie Railware betreiben oder auch auf einem Anderen. Mehrere PC sind durch ein Netzwerk zu verbinden.

Copyright 2006 Railware, Andrea Hinz Impressum